+++ Neue Haltestellen! Tscheppaschlucht und Loiblpass! +++
A- A A+

Besondere Beförderungsbedingungen

(Stand: 17. Mai 2016)

Anwendungsbereich, Vertragspartner und Kontakt
Die folgenden Besonderen Beförderungsbedingungen gelten für die Buchung von Fahrten und die Beförderung von Reisenden im Fernbusnetz der Kärnten Bus GmbH.  Mit der Buchung einer Fahrt kommt ein Beförderungsvertrag mit der

Kärnten Bus GmbH
Fromillerstraße 29
A-9020 Klagenfurt am Wörthersee
FN 25 55 59y Klagenfurt

zustande. Bei Fragen oder Anregungen stehen Kunden neben dem postalischen Weg die folgenden Kanäle zur Verfügung:

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +43 (0) 463 931 800

Fahrkartenkauf, Datenschutz

Beim Onlinekauf werden personenbezogene Bestelldaten entsprechend den Bestimmungen des Datenschutzgesetzes in der geltenden Fassung behandelt.
Die Kärnten Bus GmbH (im Folgenden Kärnten Bus genannt) kann Dritte zur Erfüllung der Datenverarbeitung beauftragen. Kundendaten können insbesondere zur Auftragsverarbeitung, zur Durchführung des Zahlungsverkehrs und zur Verfolgung offener Forderungen an Dritte zur Nutzung übermittelt werden.
Die möglichen Zahlungsarten sind online im Fahrkartenverkaufssystem ersichtlich.
Bei missbräuchlicher Verwendung, Falschangaben oder mangelnder Kontodeckung bzw. gesperrter Kreditkarte behält sich Kärnten Bus vor, den Fahrgast von der Onlinebuchung auszuschließen.

Buchung
Fahrten von Klagenfurt –Ljubljana bzw.  Ljubljana - Klagenfurt können über die folgenden Buchungsstellen gebucht werden:

        • im Internet unter www.alpeadrialine.com

        • an Bord der Fahrzeuge

        • an einigen Busbahnhöfen mit eigenem Servicepersonal:

          • Busbahnhof  Ljubljana – Kassa / Avtobusna postaja Ljubljana - Blagajna


Ein Anspruch, dass alle Preisstufen oder Preis-Kontingente in allen Buchungsstellen gebucht werden können, besteht nicht. Insbesondere Spar- und Aktionspreise sind zum Teil nur im Internet buchbar.
Aufgrund der technischen Besonderheiten des Internets kann eine jederzeitige Verfügbarkeit der Buchungsmöglichkeit im Internet nicht garantiert werden.

Beförderung, Gültigkeit der Fahrkarte

Im grenzüberschreitenden Verkehr ist bei jedem Fahrtantritt ein Lichtbildausweis dem Busfahrer unaufgefordert vorzuzeigen!

Eine Beförderungsgarantie ist nur dann gegeben, wenn Sie die Tickets auf www.alpeadrialine.com reservieren bzw. am Busbahnhof Ljubljana kaufen. Bei Direktkauf des Tickets im Bus,  ohne vorherige Sitzplatzreservierung,  kann keine Beförderung garantiert werden.  Eine Buchung an Bord der Fahrzeuge ist nur möglich, sofern noch ausreichend freie Sitzplätze für die Gesamtstrecke verfügbar sind.

Als Fahrausweis gilt die ausgedruckte oder in elektronischer Form (als PDF-Datei) vorzeigbare Buchungsbestätigung im Zusammenhang mit einem gültigen offiziellen Lichtbildausweis des Fahrgastes. Die Reisenden sind verpflichtet, bei Fahrantritt oder im Rahmen der Fahrkartenkontrolle  unaufgefordert beides vorzulegen. Die Fahrkarte ist ungültig, wenn ein amtlicher Lichtbildausweis nicht vorgelegt werden kann oder abgelaufen ist.
Auf Rückerstattung des Fahrpreises besteht in diesen Fall kein Anspruch.
Jedem Fahrgast mit einer gültigen Fahrkarte steht ein Sitzplatz zu. Reservierungen für einen bestimmten Sitzplatz erfolgen nicht. In den Fahrzeugen besteht freie Sitzplatzwahl.
Es gelten die Allgemeinen Beförderungsbedingungen für den Kraftfahrlinienverkehr
http://www.bmvit.gv.at/verkehr/strasse/recht/kraftfahrliniengesetz/index.html
und die Verordnung (EG) Nr.181/2011 (Fahrgastrechte) http://europa.eu/legislation_summaries/transport/mobility_and_passenger_rights/tr0050_de.htm.

Minderjährige, die das 10. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, werden im grenzüberschreitenden Linienverkehr nur befördert, wenn sie während der Fahrt von einer Person begleitet werden, die das 18. Lebensjahr vollendet hat.
Kinder zwischen 10. und 15. Jahren dürfen nur dann ohne Begleitung mit den Bussen reisen, wenn eine schriftliche Bestätigung des Erziehungsberechtigten vorliegt. Es wird  ausdrücklich keine Aufsichtspflicht gegenüber dem/der Minderjährigen übernommen.
Bei Schulklassen bzw. Fahrten im Klassenverbund obliegt die Aufsichtspflicht den Lehrkörpern bzw. den mitreisenden Aufsichtspersonen.

Über www.alpeadrialine.com gekaufte Fahrkarten sind ab Fahrtantritt bis zum Ausstieg aus dem Bus gültig, danach verfallen sie. Sie berechtigen zu keinem Umstieg, außer es ist am Ticket ausdrücklich angeführt (z.B. Kombi-Ticket).
Fahrkarten sind nur für die auf der Fahrkarte angegebene Fahrtstrecke, Fahrtag und Kurszeit gültig.

Die Beförderung von Tieren, Fahrrädern und Einrichtungsgegenständen ist im grenzüberschreitenden Linienverkehr ausgeschlossen.
Ausgenommen davon sind Kleintiere, welche in einem entsprechendem Beförderungsbehältnis untergebracht sind (Reisekorb oder -box, Transporttasche).
Begleithunde von Sehbehinderten werden in jeder Größe befördert.

Reisegepäck wird nur im Rahmen des verfügbaren Laderaums mitgenommen.
Die Mitnahme von einem Handgepäckstück  und zwei Reisegepäckstücken pro Person ist kostenlos(Koffermaße: max. 85 x 65 x 45 cm und max.25kg).
Ab dem 3. Reisegepäckstück wird eine Gebühr von € 2,- pro Koffer verrechnet.
Handgepäck, das im Gepäcknetz des Fahrgastraumes oder unter dem Vordersitz untergebracht werden kann, wird unentgeltlich befördert..
Handgepäck bzw. Reisegepäck muss derart verpackt sein, dass der Inhalt gegen Verlust, Minderung oder Beschädigung gesichert ist. Auf den Gepäckstücken müssen Namen und Adressen des Besitzers/Eigentümers haltbar angebracht sein.
Reisegepäck wird nur im Rahmen des verfügbaren Laderaums mitgenommen. Für Geld oder Wertgegenstände besteht keine Haftung. Gefährliche, sperrige oder sonstige ungewöhnliche
Gepäckstücke können von der Mitnahme ausgeschlossen werden. Der Autobusunternehmer haftet nicht für Gepäckstücke, die nach dem Ausladen aus dem Autobus abhanden kommen. Ebenso besteht keine Haftung für Gepäckstücke (Handgepäck), wenn diese bei Zwischenstopps oder über Nacht im Autobus verbleiben.

Pflichten des Fahrgastes

Anweisungen des Fahr- und Begleitpersonals sind zu befolgen.
Das Fahr- und Abfertigungspersonal ist befugt, offensichtlich alkoholisierte oder unter dem Einfluss von sonstigen Drogen stehende Personen von der Beförderung auszuschließen. Gleiches gilt für Fahrgäste, die aus anderen Gründen die Sicherheit anderer Fahrgäste gefährden oder das Wohlbefinden der Mitreisenden erheblich negativ beeinträchtigen. Anspruch auf Ersatzbeförderung besteht in diesem Falle nicht.
Das Rauchen im Bus ist nicht gestattet, auch nicht mit elektrischen Zigaretten.
Der Fahrgast haftet für Schäden, die er am Bus schuldhaft verursacht.
Fahrgäste, die vorsätzlich oder fahrlässig Verschmutzungen des Busses herbeiführen, haben eine Reinigungsgebühr in Höhe von mindestens 50 EUR zu entrichten, wobei dem Fahrgast der Nachweis gestattet wird, dass ein Schaden überhaupt nicht entstanden oder wesentlich niedriger ist als die genannte Pauschale.
Die Kärnten Bus GmbH  kann den Beförderungsvertrag fristlos kündigen, wenn sich der Fahrgast trotz (mündlicher) Abmahnung so störend verhält, dass dem Beförderer und/oder den übrigen Fahrgästen die Fortsetzung der Fahrt nicht mehr zumutbar ist. Dies gilt auch, wenn der Fahrgast sich nicht an sachlich begründete Hinweise hält. Dem Beförderer steht in diesem Falle der Fahrpreis weiter zu.
Jeder Fahrgast ist im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen verpflichtet, die Sicherheitsgurte zu benutzen, insofern der Bus mit diesen ausgerüstet ist.

Beförderung von beeinträchtigten Personen sowie Personen mit eingeschränkter Mobilität

Unsere Busse entsprechen den modernsten Standards und erfüllen alle Anforderungen für barrierefreie Linienbusse.
Personen mit einer Behinderung über 70% erhalten eine Ermäßigung von 50% (Preis aus der Preisliste unter "Kinder bis 14,99 Jahre").
Es ist ein amtlicher Nachweis über den Grad der Beeinträchtigung mitzuführen.
Ein Assistenzhund wird unentgeltlich befördert.

Rückerstattung, Stornierung, Umbuchung

1. Rückerstattung
Es erfolgt keine Rückerstattung des Fahrkartenpreises für Fahrgäste, die die Abfahrt versäumt haben.

Umbuchung/Stornierung Einzelfahrscheine
Die Stornierung von Einzelfahrkarten, welche online über www.alpeadrialine.com reserviert wurden ist bis 18:00 des Vortages unentgeltlich möglich.
Nach dieser Frist beträgt die Stornogebühr 50% des Fahrkartenpreises.
Der Fahrgast stimmt prinzipiell zu, dass die Erstattung in Form von Fahrgutscheinen erfolgt.

Umbuchungen können nur während der Bürozeiten (Montag bis Donnerstag, wenn Werktag in Österreich, von 8:00 bis 16:00, Freitag, wenn Werktag in Österreich, von 8:00 bis 13:00) einvernehmlich erfolgen.

Eine Stornierung/Umbuchung  kann nur anhand  ihrer Ticket- oder Reservierungsbestätigung und nach Kontaktaufnahme Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  durch die Kärnten Bus erfolgen.  

Bei Kauf des Tickets am Busbahnhof in Ljubljana, kann dieses weder umgetauscht noch storniert werden.

Umbuchung/Stornierung Gruppen
Die Stornierung von Gruppenreisen ist bis 16:00 des Vortages gegen Bearbeitungsgebühr (5% von Fahrpreis,  aber mindestens € 10.--) möglich.
Bis zu 6 Stunden vor Fahrtantritt beträgt die Stornogebühr 50%.
Nach dieser Frist beträgt die Stornogebühr 100% des Gruppenpreises.

Umbuchungen können nur während der Bürozeiten (Montag bis Donnerstag, wenn Werktag in Österreich, von 8:00 bis 16:00, Freitag, wenn Werktag in Österreich, von 8:00 bis 13:00) einvernehmlich erfolgen.

Eine Stornierung/Umbuchung  von Gruppen kann nur anhand  ihrer Ticket- oder Reservierungsbestätigung und nach Kontaktaufnahme unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  durch Kärnten Bus erfolgen.  

RUF-Bus Bestellungen:

Die mit „RUF“ gekennzeichneten Kurse werden ausschließlich bei Online-Reservierung der Fahrt unter www.alpeadrialine.com/ticket bis spätestens 15:40 des Vortages geführt.
Es handelt sich um gesonderte Fahrten mit Kleinbussen, welche außerhalb des Linienverkehres stattfinden.
Diese Fahrten finden nur bis/ab Aerodrom Ljubljana (Flughafen) statt!
Sonderhaltestellen und -strecken sind nur nach vorhergehender Kontaktaufnahme per Mail oder Telefon möglich.
Preise lt. Preisliste in der Spalte "RUF". Auf diese Preise können keine Ermäßigungen (Senioren, Jugendliche/Kinder/Beeinträchtigte/Ermäßigungs-Gutscheine) gewährt werden.
Gruppenreisenden über 4 Personen wird eine Ermäßigung gewährt - Preis auf Anfrage.

Umbuchungen und Stornierungen sind bis spätestens 12h vor Abfahrt möglich. Nach dieser Frist beträgt die Stornogebühr 100% des Fahrkartenpreises.

Fahrpläne
Änderungen der genehmigten und veröffentlichten Fahrzeiten, Termine, Fahrstrecken und Fahrpreise aus wichtigem Grund, insbesondere zur Umsetzung von Entscheidungen der Genehmigungsbehörden, bleiben vorbehalten.
Fahrplanänderungen, die nach Vertragsschluss wirksam werden und vom Beförderer nicht zu vertreten sind (beispielsweise längere Auswirkungen nach Naturkatastrophen oder Dauer-Baustellen), berechtigen den Fahrgast nicht zur Geltendmachung von Ersatzansprüchen, sofern sie von den ursprünglich vereinbarten Abfahrts- bzw. Ankunftszeiten nur unerheblich, d.h. bis maximal 2 Stunden, abweichen. Eine erhebliche Fahrplanänderung berechtigt den Fahrgast zum kostenfreien Rücktritt vom Beförderungsvertrag. Dazu wendet sich der Fahrgast entweder an den telefonischen Kundenservice von Kärnten Bus GmbH unter der Nummer +43 (0) 463 931 800 oder per Email an  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Der Fahrgast darf die Fahrt nicht angetreten haben.

Fahrtdurchführung
Die Verkehre  erfolgen im  Auftrag  der Kärnten Bus GmbH  und werden von  Ebner Reisen GmbH und Reisebüro und Busreisen Juwan GmbH durchgeführt. Die Kärnten Bus GmbH  haftet aber auch für Handlungen und Unterlassungen ihrer Kooperationspartner. Auch für die Kooperationspartner gelten dieselben Verpflichtungen bei Ausübung der Beförderung wie für die Kärnten Bus GmbH.
Ein Anspruch auf die Beförderung in Kraftomnibussen der Kärnten Bus GmbH oder eines bestimmten Partnerunternehmens besteht nicht.
 
Beförderungspflicht
Der Anspruch auf Beförderung besteht soweit aufgrund dieser Besonderen Beförderungsbedingungen eine Beförderungspflicht gegeben und eine vorherige Fahrtbuchung erfolgt ist.
Bei Buchung an Bord der Fahrzeuge besteht nur dann eine Beförderungspflicht, wenn ausreichend freie Sitzplätze für die Gesamtstrecke verfügbar sind.

Fahrtantritt
Den Fahrgästen wird empfohlen, sich 10  Minuten vor Fahrtantritt an der Abfahrstelle einzufinden.
Sollte der Fahrgast zum Zeitpunkt der planmäßigen Abfahrt nicht am Abfahrtsort der gebuchten Fahrt anwesend sein, so entfällt der Beförderungsanspruch und die gebuchte Fahrt kann anderweitig vergeben werden.
Sollte der Fahrgast von der Kärnten Bus GmbH per SMS, per E-Mail oder in einer anderen schriftlichen Weise über eine Verspätung der Fahrt informiert werden, so entfällt der Beförderungsanspruch bei Nichtanwesenheit des Fahrgastes erst ab der in der SMS oder in der E-Mail genannten verspäteten Abfahrzeit.
Bei Fahrtantritt hat sich der Fahrgast gegenüber dem Fahrpersonal mit der ausgedruckten oder in elektronischer Form (als PDF-Datei) vorzeigbaren Buchungsbestätigung sowie einem gültigen, offiziellen Ausweisdokument mit Lichtbild auszuweisen (Personalausweis oder Reisepass).

Internationale Verbindungen
Bei internationalen Verkehren ist der Fahrgast für die Einhaltung der Pass-, Visa-, Devisen-, Zoll- und Gesundheitsvorschriften, etc. selbst verantwortlich. Nachteile, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu seinen Lasten, auch wenn diese Vorschriften nach der Buchung geändert werden.
Hat der Fahrgast kein gültiges Reisedokument, so entfällt die Beförderungspflicht durch die Kärnten Bus GmbH.  Umbuchungen oder Stornierungen sind nur unter den im Abschnitt „Umbuchung und Stornierung“ geregelten Bedingungen möglich.

Reisegepäck darf zur Beschleunigung etwaiger Zollabfertigungen  nicht verschlossen aufgegeben werden.
Der Fahrgast ist verpflichtet, nach Art und Menge nur zollfreie Waren mit sich zu führen.

Fahrgastrechte bei Annullierung oder Verspätung

1. Annullierung
Wenn der Beförderer vernünftigerweise davon ausgehen muss (z.b. Straßensperren), dass die Abfahrt des Linienverkehrsdienstes von einem Busbahnhof/Bushaltestelle annulliert wird oder sich mehr als 120 Minuten verspätet hat der Fahrgast folgende Auswahl:
a. Fortsetzung der Fahrt oder Weiterfahrt mit geänderter Streckenführung zum Zielort zum
frühest möglichen Zeitpunkt unter vergleichbaren Bedingungen.
b. Erstattung des Fahrpreises

2. Betriebsunfähigkeit während der Fahrt
Wird der Bus während der Fahrt betriebsunfähig hat der Beförderer den Fahrgast entweder
a.    die Weiterfahrt mit einem anderen Bus zum Zielort oder
b.    die Beförderung zu einem geeigneten Wartepunkt oder Busbahnhof, von dem aus die Fortsetzung der Reise möglich ist zu ermöglichen.

3. Verspätung
Bei höherer Gewalt, wetterbedingten Verspätungen  oder Betriebsunfähigkeit des Busses kann die zeitgerechte Zielankunft nicht garantiert werden. Die Kärnten Bus GmbH oder ihre Partner übernehmen keinerlei Haftung für etwaige Schäden, welche durch Versäumnis von Anschlussverbindungen (z.B. Bus, Bahn, Flugzeug) entstehen.

Fahrpreise und Ermäßigungen

1. Detaillierte Fahrpreise – Lt. Anlage
Die Preise in der Fahrpreisliste sind inklusive aller Abgaben und Steuern. Die Preise beinhalten den  in Österreich für Verkehrsleistungen gültigen Umsatzsteuersatz von  10%, sowie den in Slowenien gültigen Umsatzsteuersatz  von 9,5%.

2. Ermäßigungen
Kinder: Kinder 0 – 5,99 Jahre fahren gratis. Achtung! Es sollte trotzdem eine Sitzplatzreservierung vorgenommen werden, sonst können wir keine Beförderung garantieren!
Für Kinder 6 -14,99 Jahre gibt es eine 50% Ermäßigung auf den regulären Fahrpreis.
Jugendliche: Für Schüler, Studenten und Lehrlinge bis max. 23,99 Jahre mit Altersnachweis, gilt der ermäßigte Preis für Jugendliche lt. Preisliste.
Senioren: Für Personen ab dem 62. Geburtstag, der ermäßigte Preis für Senioren lt. Preisliste.
Ab dem 01.01.2018 erhöht sich die Altersgrenze auf das vollendete 63. Lebensjahr, ab dem 01.01.2020 auf das 64. Lebensjahr und ab dem 01.01.2022 auf das vollendete 65. Lebensjahr.
beeinträchtigte Personen:  Personen mit einer Behinderung über 70% erhalten eine Ermäßigung von 50% (Preis aus der Preisliste unter "Kinder bis 14,99 Jahre").
Es ist ein amtlicher Nachweis über den Grad der Beeinträchtigung mitzuführen.
Ein Assistenzhund wird unentgeltlich befördert.
Gruppenreisende: Sondertarife für Gruppen über 10 Personen sind vor der Reservierung telefonisch oder per Mail zu vereinbaren.

Hilfeleistung

1. Bei Unfällen
Die Kärnten Bus GmbH sowie deren Partner leisten bei involvierten Unfällen angemessene und praktische Hilfe in Form von Unterbringung, Verpflegung, Kleidung, Beförderung und die Bereitstellung erster Hilfe. Hilfeleistungen stellen in keinem Fall eine Haftungsanerkennung dar. Die Unterbringung eines Fahrgastes ist auf 80 Euro je Nacht und für maximal 2 Nächte beschränkt.

2. Bei Annullierung oder Verzögerung der Abfahrt
Die Hilfeleistungen bei Annullierung oder Verzögerung der Abfahrt richten sich nach der Verordnung (EG) Nr. 181/2011/ Art 21iVm Art 23 Abs 2.

Haftung

Kärnten Bus haftet gemäß dem Eisenbahn- und Kraftfahrzeughaftpflichtgesetz in der jeweils gültigen Form, den Allgemeinen Beförderungsbedingungen für den Kraftfahrlinienverkehr und der VO (EG) Nr. 181/2011.

Gerichtsstand, Rechtswahl

Für alle Streitigkeiten in Zusammenhang mit der Beförderung ist als ausschließlicher Gerichtsstand das Landesgericht Klagenfurt vereinbart. Es gilt österreichisches Recht als vereinbart.

Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt grundsätzlich nicht die Wirksamkeit des Beförderungsvertrages im Übrigen.

Mit Unterstützung vonlogo kaernten

Eine Linie von logowebsite